Zecken als Krankheitsüberträger  Während des Blutsaugens können Bakterien und Viren aus dem Blut befallener Tiere von den Zecken  aufgenommen werden und sich in ihnen vermehren. Zecken werden so zum Reservoir und zum Überträger. Bei  dem nachfolgenden Zeckenstich werden die Krankheitserreger mit dem Speichel der Zecke weitergegeben,  auch auf den Menschen. In unseren Breiten können durch den Holzbock verschiedene Krankheitserreger auf  den Menschen übertragen werden: Ein Bakterium eine Rickettsie und ein Virus.